Ein Diakon für die Pfarrei Guben

Diözesanbischof Wolfgang Ipolt hat im Rahmen der Heiligen Messe am Weißen Sonntag, dem 28. April 2019, Markus Michael Riccabona als Diakon für die Pfarrei Guben vorgestellt. Der ständige Diakon ist ab 1. Mai 2019 für die Pfarrseelsorge mit einer halben Stelle angestellt.
Markus Michael Riccabona wurde 1965 in Wien geboren und schloss nach dem Abitur eine Berufsausbildung zum Journalisten ab. Zuletzt war er als Leiter des Referats für Kommunikation und Pressereferent der Diözese St. Pölten (Niederösterreich) beschäftigt.
2009 wurde Riccabona von Erzbischof Christoph Kardinal Schönborn im Dom zu St. Stephan in Wien zum Diakon geweiht. Von der Weihe bis Herbst 2018 war er ehrenamtlich in der Seelsorge an der Stiftspfarre Heiligenkreuz im Wienerwald tätig.
Seit 1999 ist er mit Petra Riccabona, geb. Kucera verheiratet. Das Ehepaar ist Ende Oktober 2018 vom Mostviertel in Niederösterreich nach Neuzelle gezogen, um die Zisterziensermönche beim Aufbau eines neuen Klosters zu unterstützen.
Diakon Markus arbeitet auch Teilzeit im PR-Bereich für das Zisterzienserkloster Neuzelle, Petra Riccabona arbeitet im Haus St. Martin des St. Florian Stiftes in Eisenhüttenstadt in der Behindertenbetreuung.

Bild: Petra Riccabona, Diakon Markus Michael Riccabona, Diözesanbischof Wolfgang Ipolt, Pfarrer Uwe Aschenbrenner (Foto: Matthias Worbs)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: