Besucher seit 23.09.2013: 33124
Heute: 20
Katholische Pfarrgemeinde   "St. Trinitas"   Guben
Startseite     Termine & Veranstaltungen     Gemeinde     Geschichte     Bilder     Gästebuch     Links     Kontakt & Anfahrt     Impressum
*Name:*Text:          Zeichen übrig.
Ort:
E-Mail:
Hompage:
*Spamschutz:
* erforderliche Angaben
Sylvanus schrieb am 17.10.2017
Homepage: lebensfeindliche Ideologie ISLAM
Islam-Verbot, Jetzt !

Unterstützen Sie die Initiative zu einem Verbotsantrag mit dem Ziel der Verhandlung vor dem Bundes-Verfassungsgericht, für ein Verbot des Islam in Deutschland.
Der Leitantrag stützt sich auf die folgenden 4 Punkte:

1) Der Islam ist keine den Religionsgemeinschaften gleichzustellende Glaubenslehre, sondern eine, in ihrem Wesen totalitäre, politische Ideologie, die den Grundsätzen unserer Verfassung/ Grundgesetz widerspricht

2) Unterbindung der fortgesetzten Migration von Angehörigen aus dem vorherrschend islamischen Kulturraum. Die systematische Verletzung von elementaren Persönlichkeits-rechten und insbesondere die Ausübung sexueller Gewalt, sind ein kulturbedingter Kernbestandteil, der als Importartikel zum unkontrolliertem Sicherheitsrisiko wird

2.a) Leugnung des sexuellen Selbstbestimmungsrecht im Islam; Der Islam steht in sämtlichen Ausprägungen im Widerspruch zum Prinzip der Gleichstellung von Mann und Frau

2.b) Im Islam gehören die systematische Mißachtung des Rechtes auf körperliche Unversehrtheit, bis hin zum Aufruf zum Mord, unabdingbar zur islamischen Rechtsauffassung (Scharia), deren Berücksichtigung auf demographischem Wege auch in unserem Land erzwungen werden könnte.

3) Die Regeln des Islam gebieten die systematische Qual von Tieren (Schächten = Lebendiges Ausblutenlassen) bei der Herstellung von sog. ‚Halal’-Produkten

4) Verbot des Besitzes und der Verbreitung des KORAN, analog zu anderen Schriften mit der Begründung der Verbreitung totalitärer, bzw. faschistischer, Ideologien; Der KORAN beinhaltet den konkreten Aufruf zum Mißbrauch und Mord an ‚Ungläubigen’. Als Folge hiervon ist die zunehmend lebensbedrohliche Situation für Christen und Juden in unserem Land nachweisbar


Hinweis zur Rechtsgrundlage:
Die Möglichkeit eines plebiszitären Verfassungsantrages trägt der Sachlage Rechnung, für den Fall, daß der mehrheitliche Wille des Volkes nicht, oder nur ungenügend, durch die jeweilige Regierung vertreten wird
Zur Wahrung des verfassungsgemäßen Schutzes der bürgerlichen Rechte ist ein Verbot des Islam in allen Ausprägungen unabdingbar. Anderenfalls ist künfig die Möglichkeit einer negativen Beeinflussung der Verfassungslage zu gewärtigen, durch die Tatsache einer, die Mehrheit bestimmenden, ‚Minderheit’, die Muslime in Deutschland bereits heute darstellen.


Unterstützen Sie bitte durch die Unterzeichnung und Einsendung dieser Erklärung den Verbots-Antrag, der bereits von Vertretern unterschiedlicher Parteien und Menschenrechtsgruppierungen angeregt wird. Hierzu richten Sie je eine Ausfertigung an das Ministerium des Inneren im Bund, bzw. der Länder, sowie an den Petitionsauschuß des Bundestages. Weiter befaßt sich auch konkret der Menschenrechtsbeauftragte der europäischen Union mit der Besorgnis um die Wahrung der demokratischen Freiheitsrechte, angesichts der Herausforderungen der unkontrollierten Zuwanderung unter einer angespannten Sicherheitslage

Ort, Datum Unterschrift


________________ ________________
Sylvanus schrieb am 17.10.2017
Homepage: faschistoide Ideologie ISLAM
Hat der Islam wirklich nichts mit dem Koran zu tun?
„ ... und führet um seinetwillen Krieg!“ (Aufruf im Koran an gläubige Muslime, zum Jihad im Namen Allahs)

Der Islam ist kein, den Weltreligionen gleichzusetzendes, Glaubenssystem, sondern eine politische Ideologie mit gesamtgesellschaflichem Anspruch. Das religiöse Element ist lediglich ein Deckmantel für eine systematische Ausrichtung des politischen, wirtschaftlichen und sozialen Lebens, reglementierend bis in das Private und Intime hinein, gemäß der Scharia als islamische Gesetzesgrundlage.
Solange der Anteil der Muslime in der Gesellschaft noch unterhalb des einstellig Prozentualen rangiert, werden in liberalen und multikulturell gestimmten Kreisen die Forderungen, und das Erscheinungsbild des Islam als marginale Minderheit, zum Teil als ‚vernünftig und legitim’ empfunden, ja bisweilen sogar als folkloristische Bereicherung wahrgenommen (Ein Vorschuß, der den Traditionen der eigenen Herkunft längst schon kaum mehr zugestanden wird)

Stufen der Eskalation islamischer Bedrohungsszenarien, je nach prozentualem Anteil von Muslimen:

Bis zu 1%: muslimische Bevölkerung wird als friedliebende, scheu zurückhaltende Minderheit wahrgenommen
Ab 2%: nennenswerter Einfluß islamischer Mission in ethnischen Randgruppen und Gefängnissen, muslimisch organisiertes Verbrechen in Jugend-Bandenbildung
Ab 5%: gemessen an ihrem Bevölkerungsanteil machen Muslime sich nunmehr überdeutlich durch Forderungen von Vorrang und Vorzugsbehandlung gegenüber den anderen Ethnien bemerkbar. Auf dem volkswirtschaftlichen Markt wird der Druck zur Anpassung an Halal/Kosher-Produktangebote spürbar
Ab 10%: Der Islam stellt nun den gesellschaftlichen Anspruch der Unantastbarkeit durch Kritik (Mohamed-Karikaturen) auf. Massive Demonstrationen, Proteste und andauernde Terrorgefahr durch muslimische Attentäter veranlassen ein Einlenken und Nachgeben der politischen Entscheidungsträger
Ab 20%: Aufstellung von Scharia-Polizei und Dschihad-Milizen führen zum Rückzug der regulären Polizeikräfte aus unbeherrschbar gewordenen ‚No-Go-Areas’. Dauerhafte Einrichtung von Parallelgesellschaften und Anerkennung einer Paralleljustiz. Ständige Bedrohung von christlichen Einrichtungen, Anschläge auf Kirchen
Ab 40%: bürgerkriegsähnliche Zustände, blutige Terror-Anschläge sind an der Tagesordnung. Islamische Inlandmilizen und ungebremst über die Grenzen einsickernde Islamisten drängen forciert die Gesellschaftsordnung beiseite, die mit dem islamischen Recht nicht vereinbar ist
Ab 60%: ungebremste Verfolgung von ‚Ungläubigen’, Verbote der Religionsausübung von Christen, Enteignungen und Vertreibungen, sporadische ethnische Säuberungen von Nichtmuslimen unter dem Scharia-Recht. Jede Entscheidungs- und Verwaltungsebene ist nunmehr in der Hand von Muslimen
Ab 80%: staatlich angeordneter Völkermord an der nichtmuslimischen Bevölkerung, Flucht und Vertreibung. Folter und Todesstrafe für nichtmuslimische Bekenntnisse. Keine Trennung von Staatsgewalt und islamischer Rechtsauffassung mehr, keine unabhängige Justiz, Verbleib einer parlamentarischen Hülle für den Anschein der Legitimation des islamischen Direktoriums. Medien komplett unter der Weisung des Direktoriums
Bei 99%: sog. „Haus des Islam“, in dem die Friedhofsruhe herrscht, die den Sieg des Islam über das öffentliche Leben anzeigt. Die verbleibenden Bildungseinrichtungen sind Koranschulen (Madrasas), der Koran ist die alleinige Autorität. Nun herrscht der Zustand vor, den der Islam unter „Frieden“ unter dem Gesetz des Koran, versteht.

Welche Befehle erteilt der Koran an gläubige Muslime:
„Allah schickt seinen Gesandten Muhammad mit der wahren Religion, um ihr zum Sieg über alle anderen Religionen zu verhelfen“ (Sure 61)
An die Muslime: „Kämpft gegen die Ungläubigen, bis die Religion nur noch die Allahs ist, und es keinen Abfall vom rechten Glauben (Islam) mehr gibt“ (Sure 8)
„Führt den Jihad in Allah aus..“ (Sure 22), neben vielen Wiederholungen des ausdrücklichen Kampfbefehls (Suren 2, 4, 8, 9, etc...)
„Tötet sie, wo ihr sie zu fassen bekommt, das ist der Lohn der Ungläubigen“ (Sure 2)
„Der Abfall vom rechten Glauben (Islam) ist schlimmer als unrechtes Töten (Mord)“ (u.a. Sure 2)
„Wenn ihr um Allahs Willen kämpft, oder in den Tod geht, werdet ihr gewaltigen Lohn im Paradies haben“ (Sure 4)
„Allah hat euch versprochen, daß ihr viel Beute machen werdet“ (Sure 48)
„Das Erbe von Himmel und Erde fällt an Allah, und diejenigen für dich gekämpft haben“ (Sure 57)


Diese und andere Weisungen erhalten Muslime bei jedem Freitagsgebet in der Moschee, neben neben den bildreichen Schmähungen und Verwünschungen gegenüber Juden und Christen. Der Weg des Islam endet nicht in schleichender Radikalisierung, sondern er beginnt bereits damit!
Sylvanus schrieb am 17.10.2017E-Mail: info@adresse.net
Homepage: Was die GEZ-Medien verschweigen...
Wußten Sie schon …
... daß das vermeintlich vielfältige Spektrum der Leitmedien in wenigen Konzernen zusammengefaßt ist, die sämtlich als ‚vierte Gewalt’ im Staate als Sprachorgan für die Interessen einer globalen Wirtschafts- u. Finanz-Elite wirken. Deren Ziel ist nichts we *** als Ihre objektive Information, vielmehr sollen Sie als Empfänger der Botschaft durch das Konzept der ‚politischen Korrektheit’ unter der Käseglocke des Konsenses gehalten werden, den eine große Koalition der ‚Wohlgesinnten’ über das Land gestülpt hat, um die Transformation unserer Gesellschaftsordnung hin zu einem, im globalen Maßstab, marktkonformen Unternehmen zu erreichen?

... daß die gesetzlichen Sozialversicherungsbeiträge aus Ihrer Lohn- und Gehaltsabrechnung tatsächlich zur Querfinanzierung für eine einträgliche Migrations-Industrie in Millionenhöhe zweckentfremdet wird? Von mafiösen Schlepperbanden über Logistik- und Dienstleistungsunternehmen, bis zu politischen Organisationen, versorgt sich sich eine ganze Asyl-Industrie auskömmlich aus den volkswirtschaftlichen Töpfen der Deutschen (als Gehaltsempfänger werden durch sog. Flüchtlingsabkommen, neben der Türkei auch Libyen und Afghanistan, sowie Sudan, Eritrea, usw. sämtlich mit auf Ihre Rechnung gesetzt); ...und daß übrigens deshalb Ihre Rentenbeiträge künftig drastisch steigen werden, um den Familiennachzug von Migranten mitzufinanzieren, da auch diesen Sozialbezüge (Krankengelder, Kindergeld, Renten, etc.) zugestanden werden
Und
... daß der Begriff des ‚Flüchtlings’ eine sprachpsychologische Verweichlichung (die Silbe –linge soll, wie bei Pfleglinge und Säuglinge ein Sorgebedürfnis suggerieren) der knallharten Tatsache einer wirklichen Invasion von islamischen Eroberern ist? Diese erfolgt auf der Grundlage einer geostrategisch beabsichtigten Umvolkung in Europa (durch Überfremdung u. schließlich Austausch der autochtonen Bevölkerung). Der Begriff von ‚Identität’ soll als Hemmnis eines widerstandslosen Global-Freihandels an Bedeutung verlieren
Und
... warum Sie sich deshalb selbst schon nurmehr verschämt auf Ihre deutsche Herkunft berufen möchten, weil die Behauptung einer nationalen Identität, und Volkszugehörigkeit ein schambesetztes Tabu geworden ist, angesichts eines jahrzehntelang anerzogenen Schuldkomplexes

... warum die Empfehlung zur Anlage von Notvorräten für Privathaushalte, von offizieller Seite der Bundesregierung gerade zum jetzigen Zeitpunkt ausgegeben worden ist (ohne gleichzeitig zu erwähnen, daß für den Katastrophenfall weder die Infrastruktur für die Energieversorgung, noch die Kapazitäten zur sicheren Unterbringung der betroffenen Bevölkerung vorhanden ist, und im Ernstfall nur für das Überleben einer Elite gesorgt sein wird)?

... daß das Bundes-Verteidigungsministerium die Aufrüstung der Bundeswehr-Streitkräfte, sowie die Ausweitung derer Einsatzkompetenzen im ‚Inneren’ betreibt, nicht etwa zur Abwendung einer äußeren Bedrohung, sondern zu einem künftig möglichen Einsatz gegen das eigene deutsche Volk (etwa zur Niederschlagung von Demonstrationen, und zur Durchsetzung strategischer Ziele aus supranationalen Vereinbarungen)?
Und
... daß Ihnen demnach auch Ihre vermeintlich zugesicherten Bürgerrechte per Dekret aus dem Direktorium Merkel, nach Weisung durch das EU-Kommisariat, auch vollständig aberkannt werden können. Die Freizügigkeit zeigt in der globalen Architektur des Freihandels-Liberalismus seine Kehrseite, indem neben Waren und Finanzen, Daten auch die nationalen Leitwerte beliebig gehandelt werden können.

... daß die forcierte Zuwanderung speziell von Muslimen nach Deutschland gemäß einer global-strategischen Agenda erfolgt, in der die Islamisierung als Exekutiv-maßnahme einer weltweit operierenden Finanzelite fungiert?
Und
... wer diese Globalisierungs-Elite in Wirklichkeit eigentlich ist? (Bilderberger, Trilaterale, so wie wenige Familien, wie Rothschild, etc.)

... daß Europäer von Muslimen als unreine Schweine bezeichnet werden, und im Freitagsgebet regelmäßig zum Kampf gegen die Ungläubigen in allen Formen des Jihad aufgerufen wird (die Skala der im Koran gebotenen Maßnahmen reicht von der freundlichen Maske der Verstellung und bewußten Lüge, bis zur konkreten Aufforderung zur Tötung ‚Ungläubiger’). Entgegen jeder lächelnd vorgetragener Beteuerungen von Islam-Gelehrten beim ‚Tag der offenen Moschee’ für Schüler, gehört die Verfluchung von Christen im muslimischen Gebet zum Programm (übrigens werden die Moscheeräume nach dem Verlassen der ungläubigen Besuchern grundgereinigt, ebenso wie regelmäßig nach der Berührung durch Frauen)
... daß bei der koscheren Produktion von Halal-Lebensmitteln nach islamischen Richtlinien die Tiere bei der Schächtung ihre eigene Schlachtung bewußt miterleben müssen (sie erbrechen und koten währenddessen vor Angst, und verunreinigen dabei auch den Verarbeitungsprozess), ..und daß inzwischen auch die deutsche Fleischindustrie für dieses wachsende Marktsegment ihre Produktion dahingehend angepaßt hat. In die Supermärkte gelangen zunehmend auch Verwertungsprodukte aus Halal-Schlachtungen, die selbst Muslime ablehnen, und gerade gut genug für Ihren Teller sind!

... daß es nicht zuletzt einmal eine Zeit gegeben hat, als der Besuch von Volksfesten und Weihnachtsmärkten ein romantisches Vergnügen waren, und keine Bühne für hochpotentiell lebensbedrohliche Terrorrisiko-Szenarien?
... und daß nunmehr adventliche Veranstaltungen zunehmend vom christlichen Bezug ‚gereinigt’ werden sollen, weil mit dem zunehmenden politischen Einfluß islamischer Verbände deren Abschaffung gefordert wird?
Sylvanus schrieb am 17.10.2017E-Mail: info@adresse.net
Homepage: Was die GEZ-Medien verschweigen...
Wußten Sie schon …
... daß das vermeintlich vielfältige Spektrum der Leitmedien in wenigen Konzernen zusammengefaßt ist, die sämtlich als ‚vierte Gewalt’ im Staate als Sprachorgan für die Interessen einer globalen Wirtschafts- u. Finanz-Elite wirken. Deren Ziel ist nichts we *** als Ihre objektive Information, vielmehr sollen Sie als Empfänger der Botschaft durch das Konzept der ‚politischen Korrektheit’ unter der Käseglocke des Konsenses gehalten werden, den eine große Koalition der ‚Wohlgesinnten’ über das Land gestülpt hat, um die Transformation unserer Gesellschaftsordnung hin zu einem, im globalen Maßstab, marktkonformen Unternehmen zu erreichen?

... daß die gesetzlichen Sozialversicherungsbeiträge aus Ihrer Lohn- und Gehaltsabrechnung tatsächlich zur Querfinanzierung für eine einträgliche Migrations-Industrie in Millionenhöhe zweckentfremdet wird? Von mafiösen Schlepperbanden über Logistik- und Dienstleistungsunternehmen, bis zu politischen Organisationen, versorgt sich sich eine ganze Asyl-Industrie auskömmlich aus den volkswirtschaftlichen Töpfen der Deutschen (als Gehaltsempfänger werden durch sog. Flüchtlingsabkommen, neben der Türkei auch Libyen und Afghanistan, sowie Sudan, Eritrea, usw. sämtlich mit auf Ihre Rechnung gesetzt); ...und daß übrigens deshalb Ihre Rentenbeiträge künftig drastisch steigen werden, um den Familiennachzug von Migranten mitzufinanzieren, da auch diesen Sozialbezüge (Krankengelder, Kindergeld, Renten, etc.) zugestanden werden
Und
... daß der Begriff des ‚Flüchtlings’ eine sprachpsychologische Verweichlichung (die Silbe –linge soll, wie bei Pfleglinge und Säuglinge ein Sorgebedürfnis suggerieren) der knallharten Tatsache einer wirklichen Invasion von islamischen Eroberern ist? Diese erfolgt auf der Grundlage einer geostrategisch beabsichtigten Umvolkung in Europa (durch Überfremdung u. schließlich Austausch der autochtonen Bevölkerung). Der Begriff von ‚Identität’ soll als Hemmnis eines widerstandslosen Global-Freihandels an Bedeutung verlieren
Und
... warum Sie sich deshalb selbst schon nurmehr verschämt auf Ihre deutsche Herkunft berufen möchten, weil die Behauptung einer nationalen Identität, und Volkszugehörigkeit ein schambesetztes Tabu geworden ist, angesichts eines jahrzehntelang anerzogenen Schuldkomplexes

... warum die Empfehlung zur Anlage von Notvorräten für Privathaushalte, von offizieller Seite der Bundesregierung gerade zum jetzigen Zeitpunkt ausgegeben worden ist (ohne gleichzeitig zu erwähnen, daß für den Katastrophenfall weder die Infrastruktur für die Energieversorgung, noch die Kapazitäten zur sicheren Unterbringung der betroffenen Bevölkerung vorhanden ist, und im Ernstfall nur für das Überleben einer Elite gesorgt sein wird)?

... daß das Bundes-Verteidigungsministerium die Aufrüstung der Bundeswehr-Streitkräfte, sowie die Ausweitung derer Einsatzkompetenzen im ‚Inneren’ betreibt, nicht etwa zur Abwendung einer äußeren Bedrohung, sondern zu einem künftig möglichen Einsatz gegen das eigene deutsche Volk (etwa zur Niederschlagung von Demonstrationen, und zur Durchsetzung strategischer Ziele aus supranationalen Vereinbarungen)?
Und
... daß Ihnen demnach auch Ihre vermeintlich zugesicherten Bürgerrechte per Dekret aus dem Direktorium Merkel, nach Weisung durch das EU-Kommisariat, auch vollständig aberkannt werden können. Die Freizügigkeit zeigt in der globalen Architektur des Freihandels-Liberalismus seine Kehrseite, indem neben Waren und Finanzen, Daten auch die nationalen Leitwerte beliebig gehandelt werden können.

... daß die forcierte Zuwanderung speziell von Muslimen nach Deutschland gemäß einer global-strategischen Agenda erfolgt, in der die Islamisierung als Exekutiv-maßnahme einer weltweit operierenden Finanzelite fungiert?
Und
... wer diese Globalisierungs-Elite in Wirklichkeit eigentlich ist? (Bilderberger, Trilaterale, so wie wenige Familien, wie Rothschild, etc.)

... daß Europäer von Muslimen als unreine Schweine bezeichnet werden, und im Freitagsgebet regelmäßig zum Kampf gegen die Ungläubigen in allen Formen des Jihad aufgerufen wird (die Skala der im Koran gebotenen Maßnahmen reicht von der freundlichen Maske der Verstellung und bewußten Lüge, bis zur konkreten Aufforderung zur Tötung ‚Ungläubiger’). Entgegen jeder lächelnd vorgetragener Beteuerungen von Islam-Gelehrten beim ‚Tag der offenen Moschee’ für Schüler, gehört die Verfluchung von Christen im muslimischen Gebet zum Programm (übrigens werden die Moscheeräume nach dem Verlassen der ungläubigen Besuchern grundgereinigt, ebenso wie regelmäßig nach der Berührung durch Frauen)
... daß bei der koscheren Produktion von Halal-Lebensmitteln nach islamischen Richtlinien die Tiere bei der Schächtung ihre eigene Schlachtung bewußt miterleben müssen (sie erbrechen und koten währenddessen vor Angst, und verunreinigen dabei auch den Verarbeitungsprozess), ..und daß inzwischen auch die deutsche Fleischindustrie für dieses wachsende Marktsegment ihre Produktion dahingehend angepaßt hat. In die Supermärkte gelangen zunehmend auch Verwertungsprodukte aus Halal-Schlachtungen, die selbst Muslime ablehnen, und gerade gut genug für Ihren Teller sind!

... daß es nicht zuletzt einmal eine Zeit gegeben hat, als der Besuch von Volksfesten und Weihnachtsmärkten ein romantisches Vergnügen waren, und keine Bühne für hochpotentiell lebensbedrohliche Terrorrisiko-Szenarien?
... und daß nunmehr adventliche Veranstaltungen zunehmend vom christlichen Bezug ‚gereinigt’ werden sollen, weil mit dem zunehmenden politischen Einfluß islamischer Verbände deren Abschaffung gefordert wird?